• Getreidefeld
  • Getreidefeld

Fachagentur Bodenbearbeitung – Saat – Pflanzenschutz

Wolfgang Nürnberger GmbH

Zum erstem Male auf der Agritechnica

Nachdem die Firma MZURI 2017 zum ersten Mal mit der AGRA in Leipzig auf einer Messe in Deutschland vertreten war, war es nun ebenfalls eine Premiere auf der Agritechnica in Hannover vertreten zu sein.

Die Bedeutung des deutschen Marktes für diese, in Deutschland noch weitestgehend unbekannte, Firma wurde dadurch unterstrichen, dass sich der Stand von MZURI in Halle 13, einer der am Meisten besuchten Hallen, befand.
Die Resonanz lag deutlich über den Erwartungen, nicht zuletzt durch die rund sechzig unter zumeist schwierigen Verhältnissen vom derzeitigen einzigen Händler in Deutschland in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erfolgreich durchgeführten Vorführungen, welche im Zeitraum von August bis Oktober 2017 absolviert wurden.
Ausgestellt wurden eine 4 m breite Pro-Til mit Doppeltank (umgerüstet auf Einzelkorn-Dosierung für Mais, Sonnenblumen und Soja), sowie eine Pro-Til Sämaschine mit 6 m Arbeitsbreite. Leider fehlte aus Platzgründen der mehrfach nachgefragte Striegel REZULT und auch der Tiefenlockerer REHAB.

Die nächste Gelegenheit sich im großen Rahmen mit dem Thema:

Streifenbearbeitung, Düngung und Aussaat nach dem System Mzuri

zu beschäftigen, bieten die DLG – Feldtage, welche vom 12. bis 14. Juni 2018 in Bernburg/Strenzfeld (Sachsen-Anhalt) stattfinden werden.

Sehr viele Anfragen gab es zum Thema möglicher Vorführungen in Gebieten außerhalb der Verantwortlichkeit der Fachagentur. Da wir gegenwärtig in diesen Gebieten nicht so schnell durch Händler vertreten sein werden, ist es in 2018 kaum möglich, diese auch durchzuführen.
MZURI ist nicht nur eine Maschine! Dahinter steht ein geschlossenes Ackerbaukonzept, von dem sich im Oktober zwanzig Landwirte auf einer Fachexkursion nach Polen und zur Springfield Farm/England überzeugen konnten.
Martin Lole der Gründer und geistige Vater von MZURI ließ es sich nicht nehmen und weilte selber einige Tage in Hannover und stand für zahlreiche Fachgespräche bereit.
Das schon bei Horsch erfolgreich praktizierte Konzept der Organisation hochwertiger Fachexkursionen werden wir auch in 2018 fortsetzten und ausbauen. Daran interessierte Landwirte können sich hierzu jederzeit bei mir anmelden.
Bei MZURI ist es unser aller Ziel, dass wir ein Handelsnetz in Deutschland aufbauen wollen, welches auf den praktischen Erfahrungen der Landwirte beruht. Diese können ihr Wissen an Kollegen weitergeben und selber als Händler oder „Mini-Fachagenturen“ tätig werden, mit dem Ziel die üblichen Handelsmargen in der Landwirtschaft selbst zu lassen.
Die derzeit vorherrschende Qualität der ackerbaulichen Beratung innerhalb der gegenwärtig praktizierten Handelsstrukturen, gerade im Bereich Bodenbearbeitung und Aussaat lassen ein anderes Herangehen einfach nicht zu.
Landwirte, welche sich diesem Weg anschließen wollen, sollten rechtzeitig Kontakt aufnehmen.

Wolfgang Nürnberger

WN5 1453
WN5 1457
WN5 1461
WN5 1464
WN5 1471
WN5 1483
WN5 1494
WN5 1502
WN5 1506
WN5 1514
WN5 1520
WN5 1525
WN5 1532
WN5 1541
WN5 1578
WN5 1602

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen